Ist Computerspielsucht wirklich gefährlich?

Julian Gaertner/ Mai 2, 2019

DAK: 465 tausend Jugendliche sind anfällig für Spielsucht.

Laut einer von der DAK in Auftrag gegebenen Studie vom Januar 2019 sind in Deutschland über 450.000 Jugendliche Spielsuchtgefährdet.  Gemäß der Studie Spielen 88% der Kinder und Jugendlichen in Deutschland Regelmäßig Computerspiele, 23% spielen Jeden Tag, wobei Jungen mehr als Mädchen und Haupt –und Mittelschüler mehr als Gymnasiasten Spielen.

Die derzeit (Anfang 2019) beliebtesten Spiele sind (in Absteigender der Beliebtheit:

Etwa 30% der Befragten Jugendlichen gaben an im vergangenen Jahr (am Computer) gespielt zu haben um sich von unangenehmen Gedanken abzulenken; 5% hatten sogar soziale Probleme aufgrund ihres Spielverhaltens. Über 30% hatten im Vergangenen Jahr Aufgaben für Schule, Uni oder Arbeit vernachlässigt um zu Spielen.

Die ganze Studie finden Sie unter: https://www.dak.de/dak/download/computerspielsucht-2053906.pdf

Die Studie untersucht auch die Schädlichen Auswirkungen der Spielsucht:

  •  Vernachlässigung von Schule, Ausbildung oder Arbeit
  • Vernachlässigung sozialer Kontakte
  • Vernachlässigung regelmäßiger Essgewohnheiten
  • Einfluss des Computerspielens auf den Alltag
Share this Post