Vorteile veganer Ernährung für die Psyche

HG/ Dezember 7, 2020/ Achtsamkeit, corona, Gesundheit

Vorteile von veganer Ernährung für die Psyche

Unknown

Bianca Busch (21) aus München studierte die letzten drei Jahre Journalistik und strategische Kommunikation an der Universität Passau. Während ihres Studiums entschloss sie sich Ende 2018 dazu, das Online-Magazin Veganasté rund um die Themen Veganismus, Gesundheit und Nachhaltigkeit zu starten. In einer Weiterbildung zur Ernährungsberaterin für vegan und vegetarische Ernährung vertieft sie derzeit ihr Wissen über die pflanzenbasierte Ernährungsweise.

Veganasté  setzt es sich zum Ziel, jeden auf seinem Weg zu einem bewussteren Lebensstil zu begleiten – Ganz gleich, wie dieser für den einzelnen konkret aussehen soll. Ohne erhobenen Zeigefinger und Extremismus, dafür mit vielen Tipps und Informationen, wie jeder seinen Lebensstil ohne großen Aufwand etwas achtsamer gestalten kann.

Vorteile von veganer Ernährung in der digitalen, schnelllebigen Welt

Es gibt eine sehr einfache Möglichkeit, in den eigenen vier Wänden zu lernen, mehr im hier und jetzt zu sein: Kochen! Die Auseinandersetzung mit saisonalen Lebensmitteln, ein Besuch auf dem Wochenmarkt und letztendlich das Kochen selbst können helfen, einen Moment inne zu halten und in unserem oft sehr schnelllebigen, digitalen Alltag die Pause-Taste zu drücken. Insbesondere die Zeit, die viele von uns gerade täglich durch die wegfallenden Arbeitswegen dazu gewinnen, eignet sich wunderbar, um neue Rezepte auszuprobieren.

Vorteile von veganer Ernährung für die Psyche

Der verlängerte Lockdown light bringt uns alle an unsere Grenzen. Dass 17 und 23 Uhr von den Lichtverhältnissen derzeit nicht zu unterscheiden sind, macht die Sache nicht besser. Umso wichtiger ist es jetzt, zu wissen, was einem gut tut. Sich mit dem eigenen Körper auseinanderzusetzen kann dabei helfen, sich weniger abhängig von äußeren  Einflüssen zu machen.

Besonders unser Darm spielt eine große Rolle für unser psychisches Befinden: Durch die sogenannte Darm-Hirn-Achse befinden sich unser Darm und Gehirn in ständigem Austausch miteinander und können sich so gegenseitig beeinflussen. Gleichzeitig produziert der Darm Botenstoffe und deren Ausgangsstoffe, die unsere Stimmung beeinflussen. Ein gesunder Darm kann sich also erheblich auf unsere Stimmung auswirken.

Wer seine Darmflora stärken will, sollte auf eine ballaststoffreiche Ernährung setzen. Ballaststoffe dienen den Darmbakterien als Hauptnahrungsquelle und sorgen dafür, dass sie sich vermehren und schlechte Bakterien besser abwehren können. Besonders reich an Ballaststoffen sind zum Beispiel Hülsenfrüchten, (Vollkorn)getreide, Kartoffeln, Obst und Gemüse. Tierische Produkte sind dagegen ungeeignet, da sie keinerlei Ballaststoffe enthalten.

Ladenempfehlung in München

Ganz gleich ob Alles-Esser, Veganer oder Allergiker: Die Mittagspause verbringen zukünftig alle Münchner Pizzaliebhaber  am besten mit einer Spritztour zum Dr.Drooly. Das kleine Restaurant von Jana und Salva hat seine Pizzaöfen mitten in der Coronakrise zum ersten Mal in Betrieb genommen und versorgt uns Münchner seit dem mit der allerbesten veganen Pizza. Jedes Gericht ist vegan, der Pizzateig ruht 60 Stunden und statt plastikähnlichen Käsealternativen sorgt eine selbstgemachte Cashewcreme für das Pizzaerlebnis, dass jeder vegan lebende Käseliebhaber zwangsläufig irgendwann einmal vermisst. Auch wer glutenintolerant ist, wird hier fündig, allerdings nur, wenn dies explizit angekündigt wird (Infos auf @dr.drooly). Gleichzeitig eignet sich das hippe Lokal wunderbar dazu, Freunde und Familie sehr genussvoll an einen vegane(re)n Lebensstil heranzuführen.

– Bianca Busch

Vegane Pizza
Quelle: Dr.Drooly

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*