Stellenausschreibung Medienpädagog*in auf Stundenbasis

Stellenausschreibung Medienpädagog*in auf Stundenbasis

Stellenausschreibung – Medienpädagog*in auf Sundenbasis bei der Gaertner Stiftung Für unsere Beratungsstelle für Medienabhängigkeit suchen wir ab sofort eine*n Medienpädagog*in (m/w/d) auf Stundenbasis. Die Beratungsstelle für Medienabhängigkeit der Gaertner Stiftung bietet betroffenen Menschen von Medienabhängigkeit eine Anlaufstelle und informiert über Risiken und Behandlungsmöglichkeiten.  Profil: Erfahrung im medienpädagogischen Bereich Basiswissen im Umgang mit allen digitalen Medien Selbstständiges Arbeiten Zeitliche und strukturelle Flexibilität Organisationstalent Begeisterungsfähigkeit Es erwarten Sie: Gute und zuverlässige Bezahlung Einstieg in ein breites Arbeitsfeld Arbeiten in einem erfahrenen Team Bewerbungen an: beratungsstelle@gaertnerstiftung.de

Mediensucht: Wie der Lockdown das Suchtpotenzial bei Kindern und Jugendlichen verstärkte

Mediensucht: Wie der Lockdown das Suchtpotenzial bei Kindern und Jugendlichen verstärkte

Mediensucht: Wie der Lockdown das Suchtpotenzial bei Kindern und Jugendlichen verstärkte Die Nutzungszeiten der Medien erhöhten sich bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 17 Jahren während des Corona-Lockdowns im März 2020 bedenklich. Beinahe 700.000 Kinder und Jugendliche in Deutschland zeigen eine Tendenz zum problematischen oder auch pathologischen Konsum von sozialen Medien oder Online Gaming. Dies belegen Ergebnisse, die die DAK-Gesundheit und Suchtexperten vom Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf im Rahmen einer durchgeführten Studie zum Nutzungsverhalten der 10- bis 17- Jährigen bezüglich digitaler Medien veröffentlichten. Quelle: https://unsplash.com/s/photos/online-gaming Eine etwa 70%-ige Erhöhung der Mediennutzung verstärkt die Gefahren für „Mediensucht“ „Es gibt erste Warnsignale, dass sich die Computerspielsucht durch die Pandemie ausweiten könnte“, betont der Vorstandsvorsitzende der DAK Gesundheit Herr Andreas Storm. Ein riskantes Spielverhalten zeigten im September 2019 zehn Prozent der Kinder und Jugendlichen, wohingegen die Nutzungszeiten während des Corona-Lockdowns in der Woche um 75%…